Nachdem es zum letzten Stammtisch im Juli für einige SISS’ler im Rabensteiner Klettergarten hoch hinaus ging, sollte es nun im August auch wieder sportlich zur Sache gehen. Nachdem für die meisten Mitglieder in der Prüfungsphase ausschlieߟlich Gehirnjogging auf dem Trainingsplan der letzten Wochen stand, war es einmal mehr an der Zeit, dass sich unsere Mädels und Jungs wieder etwas körperlich betätigen konnten. In diesem Sinne wagte es eine mutige Truppe von sechs SISS’€™lern, sich bei angenehmen 32°C im Schatten in die Weiten des Chemnitzer Umlandes aufzumachen. Mehr oder weniger vorbereitet und ohne zu wissen worauf sie sich bei diesem Abenteuer eingelassen haben, sattelten die mutigen SISS’€˜ler ihre Stahl-, Eisen- und Alurösser. Los ging es an der Mensa der TU Chemnitz, von wo aus die Gruppe durch ihrem Guide in Richtung Chemnitzer Stadtpark geführt wurde. Dort angekommen, folgten sie dem Flüsschen der Chemnitz in Richtung des erzgebirgischen Vorlandes. Nach nicht allzu langer Zeit erreichte die Gruppe das erste Etappenziel für den heutigen Tag.

Angekommen am historischen Wasserschloss Klaffenbach, forderte die Hitze schon ihren ersten Tribut und der eine oder andere Reiter und sein Ross hatten dringend eine kleine Abkühlung nötig. Jedoch hätte sich diese kurze Rast fast zu einem Debakel entwickelt, da unsere Abenteurer von gefräßigen geflügelten schwarzgelben Raubtieren angegriffen wurden. Doch glücklicherweise opferte sich unsere mutige Marie mit ihrem erfrischenden Blaubeertrunk und hielt den übrigen Radlern die garstigen Biester vom Leib. Nachdem nun alle wieder gestärkt waren und einige kleinere technische Schönheitsreparaturen an unseren metallenen Begleitern durchgeführt wurden, sollte es nun hoch hinaus gehen. Als unsere SISS’€™ler am längsten Anstieg der Tour angekommen waren, ging ein kurzes Raunen durch die Runde, jedoch mit den motivierenden Worten des Guides, fanden sich unsere Sportler kurze Zeit später in Einsiedel im Ortsteil Berbisdorf wieder, wo sie durch einen einmaligen Blick über die Stadt der Moderne für ihre Bemühungen belohnt wurden. Schnell wurden ein paar Bilder für die Homepage geschossen und schon ging die wilde Fahrt weiter. Auf der rasanten Abfahrt in Richtung Altchemnitz, kamen einige der älteren Rösser zusehends an ihre Grenzen. Nachdem alle wohlbehalten am Wendepunkt in Altchemnitz angekommen sind, fuhr die Truppe dann wieder in Richtung Stadtpark. Ein wenig euphorisch und mit dem baldigen nahenden Ziel vor den Augen, sorgte ein in freier Wildbahn stehender Poller für eine kurze Schrecksekunde. Doch von diesem heimtückischen Angriff ließ;Ÿ sich unser Etienne und seinen Drahtesel nicht weiter beeindrucken. So schnell und gekonnt wie er durch die Luft flog, saߟ er kurze Zeit später auch schon wieder fest im Sattel. Der Rest der Reise verlief dann glücklicherweise ohne weitere Vorkommnisse. So kam es, dass sich unsere sportlichen SISS’€™ler im Schutze der Dämmerung alle wieder wohlbehalten am Mensavorplatz eingefunden haben. Nach den schweiߟtreibenden und aufregenden 26,7834 km hatten sich unsere Abenteurer eine kleine Erfrischung in Form von ein paar schüchternen Radlern redlich verdient. Alles in Allem war es eine sehr schöne Ausfahrt für alle Beteiligten und die ersten Ideen für zukünftige Abenteuer, warten nun nur darauf in die Tat umgesetzt zu werden.

In diesem Sinne immer schön “€žKette rechts”€œ und bis zum nächsten Mal, euer Guide Robert 🙂

Autor: Robert Haupt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Stammtisch

Paintball in Falkenau

Anfang Juni war es mal wieder Zeit für einen Stammtisch. Wir SISS’ler machten uns auf den Weg nach Falkenau zu Deutschlands größter Indoor-Halle für Paintball und Gotcha. Auf den über 8000 qm mit unzähligen Hindernissen, Read more…

Firmenführung

Regiotour bei VW

Am 16.03.2017 hatten wir – die Mitglieder der Studenten Initiative Siemens Sachsen e.V. – die Möglichkeit, das Motorenwerk von Volkswagen in Chemnitz zu besichtigen. Zuerst bekamen wir einen historischen Einblick in das VW Werk und Read more…

Stammtisch

Billard im Café Moskau

Am 24.11. war es mal wieder soweit, die SISS`ler trafen sich zu einem gemütlichen Stammtisch im Café Moskau. Nachdem sich vier Zweierteams formiert hatten ging es bei Tee und Cocktails an den Billardtischen zur Sache. Read more…