Quelle: http://www.theater-chemnitz.de/

Neben fachlichen Projekten, Weiterbildungen und Softskills-Trainings sollen natürlich auch Spaß und Gemeinschaft bei uns nicht zu kurz kommen.

Dies hatten sich auch sechs kulturfreudige SISS’ler auf die Fahne geschrieben als es am 12.01.2012 ab ins Theater ging.

Auf dem Programm stand die Tragödie „König Lear“ von Willhelm Shakespeare (Uraufführung 26. Dezember 1606). Dabei geht die Geschichte des König Lear auf den legendären britischen König Leir aus der vorrömischen Zeit zurück:

Um einen ruhigen Lebensabend zu bestreiten, beschließt König Lear sein Reich unter seinen drei Töchtern aufzuteilen, wozu er einen Liebestest veranstaltet. Während zwei seiner Töchter mit falschen Schmeicheleien versuchen, den größten Teil des Königreiches für sich zu gewinnen, hält seine liebste Tochter nichts von Unaufrichtigkeit und erklärt Ihrem Vater, dass sie ihn so liebe, wie eine Tochter ihren Vater eben liebe. Ihr empörter Vater lässt sie schließlich leer ausgehen und teilt das Reich unter den beiden verbleibenden auf. Als Gegenleistung verlang er die Finanzierung seines Ruhetandes und die Bereitstellung von 100 Rittern zu seinem Schutz. Dem Vater und seinem Gefolge überdrüssig fordern die Töchter König Lear schließlich nacheinander auf, sein Gefolge zu entlassen. Verstoßen von seinen Töchtern zieht er hinaus in den Sturm und begibt sich auf den Weg der Selbsterkenntnis. Seine enterbte Tochter erfährt von dem Schicksal ihres Vaters und kehrt in Begleitung der französischen Armee nach Britannien zurück, um die Machtverhältnisse neu zu ordnen. Schließlich verzeiht sie Ihrem Vater, wenn auch beide von den britischen Truppen gefangen werden. Die Tochter wird wegen Verates gehängt. Auch die beiden anderen Töchter vergiften sich im Streit und König Lear erkennt schließlich, was geschehen ist und stirbt an seinem tiefen Gram.

Alles in allem hatten wir wie immer viel Spaß beim Genießen der kulturellen Bildung und freuen uns schon auf den nächsten Stammtisch.

Autor: Florian Kurth


0 thoughts on “SISS goes culture – Der Theater Stammtisch im Januar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Firmenführung

Regiotour bei VW

Am 16.03.2017 hatten wir – die Mitglieder der Studenten Initiative Siemens Sachsen e.V. – die Möglichkeit, das Motorenwerk von Volkswagen in Chemnitz zu besichtigen. Zuerst bekamen wir einen historischen Einblick in das VW Werk und Read more…

Stammtisch

Billard im Café Moskau

Am 24.11. war es mal wieder soweit, die SISS`ler trafen sich zu einem gemütlichen Stammtisch im Café Moskau. Nachdem sich vier Zweierteams formiert hatten ging es bei Tee und Cocktails an den Billardtischen zur Sache. Read more…

Weiterbildung

LaTeX-Schulung

  LaTeX ist ein Schreibprogramm der etwas anderen Art. Im Gegensatz zu gängigen Office-Produkten wird die Formatierung hier durch Befehle in Textform angegeben. So kann man sich beim Schreiben auf den Inhalt konzentrieren und lenkt Read more…